Die fashionette AG erzielt auf Basis vorläufiger Ergebnisse im Geschäftsjahr 2021 mit EUR 134 Mio. (+41,2 % im Vergleich zum Vorjahr) den prognostizierten Nettoumsatz und wächst weiter profitabel

Do., 31 Mär 2022 00:00:00
DGAP-News: Die fashionette AG erzielt auf Basis vorläufiger Ergebnisse im Geschäftsjahr 2021 mit EUR 134 Mio. (+41,2 % im Vergleich zum Vorjahr) den prognostizierten Nettoumsatz und wächst weiter profitabel

DGAP-News: fashionette AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
31.03.2022 / 07:03
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die fashionette AG erzielt auf Basis vorläufiger Ergebnisse im Geschäftsjahr 2021 mit EUR 134 Mio. (+41,2 % im Vergleich zum Vorjahr) den prognostizierten Nettoumsatz und wächst weiter profitabel
 

  • Wachstum des Nettoumsatzes im Geschäftsjahr 2021 um +41,2 % auf EUR 134 Mio. im Vergleich zum Vorjahr (YoY), Q4 2021 als Wachstumstreiber mit deutlichem Plus von +60,0 % YoY
  • Anhaltend hohe Profitabilität mit bereinigtem EBITDA von EUR 4,4 Mio. (IFRS) in 2021
  • Wachstum aktiver Kund*innen von +32 % und bei Neukund*innen von +27 % YoY entspricht 1,4 Mio. Bestellungen in 2021
  • Ausblick für 2022 (IFRS): Erwartetes Wachstum des Nettoumsatzes um ca. +16 % bis +21 % YoY, bereinigtes EBITDA von ca. EUR 5 Mio. bis EUR 7,5 Mio.
Alle angegebenen Zahlen beziehen sich auf die für 2021 abgegebene Prognose und basieren auf vorläufigen Ergebnissen nach HGB, sofern nicht anders angegeben. Die abgegebene Prognose beinhaltet Brandfield-Zahlen ab Juli 2021.


Düsseldorf, 31. März 2022. Die fashionette AG (ISIN DE000A2QEFA1 / WKN A2QEFA), eine führende europäische datengetriebene E-Commerce-Gruppe für Premium- und Luxus-Modeaccessoires, gibt heute die vorläufigen Finanzergebnisse für das Jahr 2021 bekannt.

2021 war ein sehr erfolgreiches Jahr für die fashionette AG, in dem alle gesetzten Ziele erreicht wurden, insbesondere die Einführung der neuen Produktkategorie Beauty und die Übernahme von Brandfield. Zudem stieg der Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um +41,2 % auf EUR 133,8 Mio. Zur positiven Entwicklung des Gesamtjahres trug Q4 mit einem starken Wachstum des Nettoumsatzes von +60,0 % auf EUR 53,2 Mio. bei. Das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) erreichte EUR 4,4 Mio. nach IFRS-Umstellung und respektive EUR 3,6 Mio. nach HGB. Damit hat die fashionette AG ihre kürzlich prognostizierten Ziele für das Geschäftsjahr 2021 erfolgreich erfüllt. Auf Pro-forma-Basis erzielte die Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr bei einem über dem Marktdurchschnitt liegenden Wachstum des Nettoumsatzes von +21 % auf EUR 154,8 Mio. ein bereinigtes EBITDA von EUR 5,7 Mio. (IFRS).

Daniel Raab, CEO der fashionette AG: "2021 war eines der ereignisreichsten und außergewöhnlichsten Jahre für fashionette. Für uns war 2021 das erste vollständige Jahr als börsennotiertes Unternehmen und gekennzeichnet von vielen wichtigen strategischen Weichenstellungen. Zum Beispiel die erfolgreiche Akquisition von Brandfield und der Launch unserer neuen Produktkategorie Beauty - um nur einige zu nennen. Erwähnenswert ist, dass wir fast all diese Erfolge aus dem Home Office erzielt haben. 2021 haben wir alle strategischen Wachstumssäulen erfolgreich ausgebaut, mit Blick auf unsere Vision, Europas führende datengesteuerten E-Commerce-Gruppe für Premium- und Luxus-Modeaccessoires zu werden. Wir blicken mit großer Zuversicht auch auf das Jahr 2022 und sind überzeugt, mit einer erhöhten Online-Durchdringung und zusätzlichen Synergien weiterhin schneller als der Markt zu wachsen und dabei auch noch profitabel zu bleiben."

Im Rahmen ihres Börsengangs hatte die fashionette AG drei strategische Säulen definiert, um ihr dynamisches und profitables Wachstum auszubauen. Die erste Säule betrifft die Erweiterung des Sortiments in bestehenden und neuen Produktkategorien. In Q4 startete die Gruppe mit Beauty ihre neueste Produktkategorie auf fashionette.com mit mehr als 100 Premium- und Luxus-Beauty-Marken und mehr als 3.000 neuen Beauty-Produkten.

Die zweite Wachstumssäule umfasst die regionale Expansion. In Q3 hat fashionette erfolgreich Brandfield in das operative Geschäft integriert und damit deutlich ihre Präsenz in der Benelux-Region gestärkt. fashionette sieht Mergers & Acquisitions als einen schnellen und effizienten Weg zum Ausbau ihres Geschäfts.

Die dritte Säule stellen Investitionen in die Technologieplattform und Contentproduktion da, die fashionette einzigartig und benutzerfreundlicher machen. Im Jahresverlauf setzte die Gruppe ihre Bestrebungen fort, den Grad der Personalisierung der CRM-Aktivitäten sowie der Automatisierung auf allen Kanälen weiter zu erhöhen.

Das Jahr war zudem von einem sich ständig verändernden Verbraucherumfeld geprägt, das durch staatliche Restriktionen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie bestimmt wurde. Dementsprechend erhöhte die fashionette AG ihre Marketinginvestitionen im ersten Halbjahr 2021 gezielt, um in einem bereits rückläufigen COVID-19-Umfeld bei den Kund*innen im Fokus zu bleiben. Infolgedessen und durch die fortgesetzte Erweiterung des Sortiments stieg die Anzahl der aktiven Kund*innen in 2021 auf 976 Tausend, was einer Steigerung von +32,4 % im Vergleich zu 2020 entspricht. Darüber hinaus stieg die Zahl der Neukund*innen im Geschäftsjahr 2021 auf Pro-forma-Basis um +26,7 % auf 760 Tausend.

Zusätzliche finanzielle Erläuterungen (vorläufig nach IFRS):

  • Die Retouren-Quote sank 2021 auf -38,9 % (2020: -40,3 %).
  • Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 2021 EUR -13,8 Mio. Darin enthalten sind EUR -15,4 Mio. aus dem Aufbau des Working Capital.
  • Der Cashflow aus Investitionstätigkeit belief sich 2021 auf EUR -21,4 Mio., insbesondere bedingt durch die Übernahme von Brandfield.
  • Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit betrug EUR 9,8 Mio., was im Wesentlichen auf die teilweise Refinanzierung der Akquisition von Brandfield zurückzuführen ist.
  • Die Nettoverschuldung für das Geschäftsjahr 2021 lag bei EUR 8,7 Mio.


Sonstiges:

  • Die Gruppe hat erfolgreich auf Rechnungslegung nach International Financial Reporting Standards (IFRS) umgestellt und wird ihren Geschäftsbericht 2021 am 28. April gemäß den IFRS-Standards veröffentlichen.


Nicht-finanzielle Leistungsindikatoren (ungeprüft) - die Zahlen für Q4 2020 und FY 2020 wurden angepasst, um Brandfield einzubeziehen:

      FY 2021 FY 2020 Δ Q4 2021   Q4 2020   Δ
        Pro-forma       Pro-forma    
Anzahl der Bestellungen (in Tausend)     1.396 1.063 +31,3 % 494   415   +19,0 %
Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR)     174 184 -5,1 % 166   163   +1,6 %
Aktive Kund*innen (in Tausend, LTM)     976 737 +32,4 % 976   737   +32,4 %
Neukund*innen (in Tausend)     760 600 +26,7 % 280   250   +11,9 %
 

Ausblick 2022:

Der Ausblick basiert auf der Annahme eines stabilen Portfolios. Die relevanten Chancen und Risiken, die den Ausblick beeinflussen, werden im Chancen- und Risikobericht des Geschäftsberichts 2021 erläutert, der am 28. April 2022 veröffentlicht wird.

Der Ausblick basiert auf der aktuellen Einschätzung über die Folgen der geopolitischen Lage und der Weltwirtschaft und unterstellt keine weitere wesentliche Verschlechterung. Unsicherheiten, die sich aus der sich verändernden geopolitischen Situation ergeben, könnten wesentliche Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung von fashionette haben. Weitere zu berücksichtigende Faktoren:

  • Verschlechterung des Konsumklimas und des verfügbaren Einkommens aufgrund der makroökonomischen Bedingungen
  • Inflationäre Wirtschaftslage, die das verfügbare Einkommen der Verbraucher zusätzlich belastet
  • Verstärkter Kostendruck


Für das Jahr 2022 erwartet das Management eine Steigerung des Nettoumsatzes um rund +16 % bis +21 %. Das bereinigte EBITDA soll rund EUR 5 Mio. bis EUR 7,5 Mio. erreichen.

      FY 2022 FY 20211 FY 20211
      IFRS IFRS HGB
Nettoumsatz (in EUR Mio.)     +16 to 21 % 154,8 154,8
Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.)     5 to 7,5 5,7 5,0
  1 FY 2021 - Pro-forma (Konsolidierung von Brandfield ab dem 1. Januar 2021)


Ergänzender Kommentar:

Die fashionette AG ist zutiefst besorgt über die tragischen Entwicklungen in der Ukraine und beobachtet die Situation kontinuierlich. Die Gruppe ist operativ ausschließlich in Deutschland und den Niederlanden tätig und erzielt nur vernachlässigbare Umsätze in der Ukraine und in Russland.


Wesentliche Mitteilungen seit dem 16. November 2021 (Q3-Zahlen):

Black-Friday-Update (2. Dezember 2021) - fashionette AG erzielt ein starkes Wachstum des Bestellwerts im November 2021 und eine erfolgreiche Black Friday Woche

 

  • Dynamisches Wachstum des Bestellwerts im November 2021 um +25 % im Vergleich zum Vorjahr
  • Anstieg der Bestellungen von Bestandskund*innen um +35 % im Vergleich zum Vorjahr
  • Starkes Wachstum der Eigenmarken mit +55 % bestellten Stückzahlen im Vergleich zum Vorjahr

 

WEBCAST

Am heutigen Donnerstag, den 31. März 2022, findet um 10.00 Uhr (MESZ) für Analyst*innen, institutionelle Investor*innen und Vertreter*innen der Presse ein Webcast in englischer Sprache statt. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an ir@fashionette.com. Die Folien (PDF) werden vor den Webcast verfügbar sein. Eine Aufzeichnung des Audiocasts wird ebenfalls unter ir.fashionette.de verfügbar sein.

Anmerkung:

Die Zahlen sind nicht geprüft und entsprechen dem HGB-Standard. Das bereinigte EBITDA versteht sich ohne außerordentliche Kosten und Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Detaillierte Finanzinformation:

Um keine Veröffentlichungen oder Neuigkeiten der fashionette AG zu verpassen, registrieren Sie sich bitte hier für alle Investor Relations-Mailings.

Über fashionette AG:

Die fashionette AG ist eine führende europäische, datengesteuerte E-Commerce Gruppe für Premium- und Luxus-Modeaccessoires. Auf den Online-Plattformen fashionette.com und brandfield.com bietet die fashionette-Gruppe nicht nur Inspiration, sondern auch ein ausgewähltes Sortiment an Premium- und Luxus-Modeaccessoires, wie Handtaschen, Schuhe, Kleinlederwaren, Sonnenbrillen, Uhren, Schmuck und Beauty-Produkte von mehr als 300 Marken, einschließlich Eigenmarken. Basierend auf mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich Modeaccessoires hat die fashionette AG eine innovative proprietäre IT- und Datenplattform entwickelt, die mithilfe modernster Technologien und künstlicher Intelligenz Kund*innen in ganz Europa den personalisierten Online-Einkauf von Premium- und Luxus-Modeaccessoires ermöglicht. Weitere Informationen zur fashionette AG finden Sie unter corporate.fashionette.com oder auf den Online-Plattformen www.fashionette.com und www.brandfield.com.

fashionette AG
Investor Relations

Irina Zhurba
ir@fashionette.com
Lierenfelder Straße 45 | 40231 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com

Public Relations
Stefanie Küppenbender
presse@fashionette.de
Lierenfelder Straße 45 | 40231 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com



31.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this zurück